Ausbildung Glaser
Claudia Becker

IHAFA - Integrationsprojekt Handwerkliche Ausbildung für Flüchtlinge und Asylbewerber

Hinweis: Das Beratungsprojekt IHAFA unterstützt ab sofort wieder über alle Kanäle – persönlich, per Skype, telefonisch und per Mail.

Das Handwerk trägt dazu bei, Flüchtlingen die Integration in Deutschland zu erleichtern. Zum Beispiel mit einer Ausbildung. Mit dem Integrationsprojekt "Handwerkliche Ausbildung für Flüchtlinge und Asylbewerber" (IHAFA) bringen wir Handwerksbetriebe und Flüchtlinge zusammen.

IHAFA führt Maßnahmen zur Berufsorientierung und Kompetenzfeststellung durch, vermittelt in Praktika, Einstiegsqualifizierung und Ausbildung und berät und begleitet Flüchtlinge, Unterstützer/-innen, sowie interessierte Handwerksbetriebe.

Vorteile für Betriebe

  • Wir schlagen Ihnen Jugendliche und junge Erwachsene mit Fluchthintergrund für ein Praktikum, eine Einstiegsqualifizierung oder Ausbildung vor
  • Wir beraten Sie zu allen relevanten Fragen rund um das Thema Flüchtlinge
  • Wir informieren über Unterstützungsangebote
  • Wir unterstützen Sie und Ihren geflüchteten Mitarbeiter auch während der Ausbildung

Vorteile für Geflüchtete

  • Wir führen mit Ihnen Beratungsgespräche
  • Wir schlagen Ihnen passende Berufe vor
  • Wir vermitteln ein Praktikum oder eine Ausbildung
  • Wir unterstützen und beraten Sie bei Problemen während der Ausbildung

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:

Torsten Beez
Berater für Integrationsprozesse im Projekt "Handwerkliche Ausbildung für Flüchtlinge und Asylbewerber (IHAFA)"

Tel. (0 51 31) 70 07 - 772
Fax (0 51 31) 70 07 - 280
t.beez--at--fbz-garbsen.de

Fred Luszick
Projektleiter

Tel. (0 51 31) 70 07 - 7 71
Fax (0 51 31) 70 07 - 7 50
f.luszick--at--fbz-garbsen.de

Julia Yilmaz
Beraterin für Integrationsprozesse im Projekt "Handwerkliche Ausbildung für Flüchtlinge und Asylbewerber (IHAFA)"

Tel. (0 51 31) 70 07 - 682
Fax (0 51 31) 70 07 - 280
j.yilmaz--at--fbz-garbsen.de

Downloads: