Starten Sie eine Karriere im Handwerk!

Das Handwerk bietet vielfältige Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Ausbildungs- und Arbeitsplätze bieten Sicherheit, Kreativität und Entwicklungschancen bis hin zum selbstständigen Unternehmer. Und: Das Handwerk bietet auch internationale Ausbildungs- und Berufschancen.

Hier finden Sie auf einen Blick die wichtigsten Informationen, wie Sie die Karriereleiter im Handwerk erklimmen können. Von der Ausbildung in einem der rund 130 Ausbildungsberufe über das triale Studium bis hin zum Meister und den Studiengang zum Betriebswirt (HwO).

Für ausführliche Infomationen einfach auf die Überschriften klicken.

Ausbildung: Handwerk - Deine Chance!

Die Ausbildungsmöglichkeiten reichen von A wie Augenoptiker bis Z wie Zimmerer. Freie Lehrstellen findet man am einfachsten in der Online-Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Hannover. Darüber hinaus empfehlen wir: einfach mal ein Praktikum machen! So kann jede und jeder schnell den richtigen Beruf und den passenden Ausbildungsbetrieb finden.

Das BerufsAbitur

Das BerufsAbitur bedeutet, dass man im Rahmen der dualen Ausbildung gleichzeitig die Fachhochschulreife erlangen kann. Damit bietet sich die Möglichkeit im Anschluss an die Ausbildung als qualifizierte Fachkraft im Beruf weiterarbeiten. Man kann aber auch ein fachbezogenes Studium aufnehmen und Karrieremäßig durchstarten.

Triales Studium

Mit der Fachholschulreife oder dem Abitur in der Tasche ist ein triales Studium im Handwerk vielleicht das Richtige. Hier wird eine Lehre im Handwerk bis zur Meisterprüfung mit einem Bachelorabschluss kombiniert. Zwei exklusive Möglichkeiten bietet die Handwerkskammer Hannover gemeinsam mit Kooperationspartnern an:

Mit dem Bachelor of Arts „Handwerksmanagement“ erlangen Studierende kaufmännisch-betriebswirtschaftliches Know-How. Der Bachelor of Arts „Craft Design“ ist für all diejenigen spannend, die am Thema Gestaltung und Design Spaß haben.

Meister: Deine Zukunft

Das Karriereziel für junge Handwerkerinnen und Handwerker ist der Meistertitel. Die Top-Qualifikation im Handwerk ermöglicht eine Führungsposition in einem großen Betrieb mit kaufmännischer Verantwortung und Personalverantwortung. Und wer möchte, gründet oder übernimmt ein Unternehmen. Und dieser Karriereschritt wird auch finanziell gefördert: In Niedersachsen gibt es eine Meisterprämie in Höhe von 4.000 Euro für erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen mit Hauptwohnsitz oder Arbeitsverhältnis in Niedersachsen.

Betriebswirt/in (HwO)

Der Studiengang „Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO)“ gilt als höchste Ausbildung im Handwerk und ist vergleichbar mit einem Master-Abschluss. Voraussetzung ist der Meistertitel. Mit der bestandenen Fortbildungsprüfung haben Absolventen einen bundesweit anerkannten Abschluss im Gepäck und sind bestens gerüstet ein Unternehmen zu leiten.

triales studium_mitfarbblock

Ausbildung
Franz Fender

Handwerk Digital
Adobe Stock