Katja Mikus im Gespräch mit Friseurmeisterin Ramona Schlüter
Seeger
Katja Mikus im Gespräch mit Friseurmeisterin Ramona Schlüter

Fehler, Herausforderungen, Erfahrungen

Volles Haus beim zweiten Treffpunkt für Frauen im Handwerk: K.O.N.E.K.T.

Hannover.- (see) „Aus Fehlern lernen“, ist das eine typisch weibliche Fragestellung? Die rund 30 Frauen aus dem Handwerk, die sich jetzt zum zweiten Mal beim neuen Veranstaltungsformat K.O.N.E.K.T. zum Austauschen und Netzwerken in der Handwerkskammer Hannover trafen, berichteten jedenfalls recht offenherzig, welche beruflichen Stolpersteine sie aus dem Weg räumen mussten. In jedem Fall hätten sie viel daraus gelernt und ihre Schlüsse für die Zukunft gezogen.

Exemplarisch erzählten zwei Frauen ihre berufliche Geschichte mit den ganz persönlichen Herausforderungen und wie sie damit umgegangen sind. Schließlich haben sie den Weg ins Handwerk gefunden und führen jetzt erfolgreich ihr eigenes Unternehmen. Sehr reflektiert und selbstkritisch sprachen sie darüber, dass frau zu oft auf den Rat anderer hört  und Menschen zu schnell vertraut und dann leicht enttäuscht wird. Aber Frauen lernen auch aus Fehlern, so wie eine Unternehmerfrau, die sich zutraut nahtlos den Parkettlegebetrieb ihres Mannes weiterzuführen, der gerade in die Insolvenz gegangen ist.  

Dass dieses Thema eins ist, zu dem Frauen etwas zu sagen haben und sich gerne austauschen wollen, zeigte die lebhafte Diskussion im Anschluss an das anderthalbstündige Plenum. „Ich erhoffe mir hier, mit anderen Unternehmerinnen ins Gespräch zu kommen und auch ganz konkret ein paar Tipps für meine berufliche Situation zu bekommen“, sagt Friseurmeisterin Ramona Schlüter, die sich 2013 mit 26 Jahren selbständig gemacht hat. Nachdem sie eine Friseurin eingestellt hat, geht es bei ihr jetzt darum, wie sie am besten neue Kunden wirbt.

Das nächste Treffen am 06. Juli 2016 steht unter dem Thema „Make it worth: Ausbildung, Prüfung und dann?“ und beschäftigt sich mit den Karrieremöglichkeiten und die Existenzgründung im Handwerk. Neue Teilnehmerinnen sind herzlich eingeladen sich anzumelden. (07.04.2016)

Kontakt:

Katja Mikus
Leiterin Geschäftsbereich Projekte der Handwerkskammer Hannover Projekt- und Service GmbH

Tel. (0 51 31) 70 07 - 231
Fax (0 51 31) 70 07 - 280
mikus--at--hwk-psg.de