praktikum, ausbilder, azubi, lehrlking erklären, ausbildung,
fotografiemh.de - Hannes Harnack

Lass dich begeistern - mach ein Praktikum im Handwerk

Übers Praktikums ins Handwerk, ein attraktiver Berufsweg.

Hannover.- (fb) Ein Praktikum in einem Betrieb ist der beste Weg herauszufinden, ob ein Handwerksberuf überhaupt zu den eigenen Fähigkeiten und Talenten passt. Man lernt, was es in der Praxis bedeutet ein Handwerk auszuüben.

Wer in seiner Freizeit freiwillig ein Praktikum absolviert und  beim potentiellen Ausbildungsbetrieb einen guten Eindruck hinterlässt, zeigt Einsatz und erhöht so seine Chancen auf einen Ausbildungsplatz.  Schülerinnen und Schüler können durch einen guten Eindruck im Praktikum sogar schlechte Schulnoten ausgleichen. Am besten bemüht man sich nicht erst nach dem Ende der Schulzeit um ein Praktikum, sondern schon ein oder zwei Jahre früher. Mit etwas Glück kann man sich so  frühzeitig einen Ausbildungsplatz sichern und direkt nach dem Abschluss ins Berufsleben einsteigen – und das im Wunschbetrieb, den man schon kennengelernt hat.

Wer noch nach einem Praktikumsbetrieb sucht, der wird in der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Hannover fündig.