meet, Messe, Hochschule, Fachkräfte, Führungskräfte, Nachwuchs, Nachfolge

Handwerk sucht Hochschulabsolventen

Fachkräfte werden im Handwerk dringend gesucht. Für Führungsaufgaben dürfen diese auch gern einen Hochschulabschluss mitbringen.

Hannover.- (cb) "Die Handwerksunternehmen in Deutschland und in unserem Kammerbezirk suchen verstärkt Akademiker“, erklärt Dr. Matthias Lankau, Leiter der Abteilung Wirtschaftspolitik und Unternehmensberatung der Handwerkskammer Hannover. Gesucht würden besonders Ingenieure aus dem Maschinenbau- und Elektrobereich sowie Informatiker und Betriebswirte. „Deshalb wird es auch in der Zukunft immer wichtiger werden, dass sich das Handwerk auf Messen wie der meet@hochschule präsentiert. Wir bieten unseren Mitgliedsbetrieben diesen Service und vertreten ihre Interessen auf dieser und ähnlichen Plattformen," so Lankau weiter.

Einmal im Jahr findet auf dem Campus der Hochschule Hannover die Firmenkontaktmesse meet@hochschule statt. Mehr als 40 Unternehmen unterschiedlicher Branchen waren am 15. Mai 2018 vertreten und knüpften persönliche Kontakte.

Die Betriebsberater der Handwerkskammer Hannover führten an ihrem Informationsstand zahlreiche Gespräche mit Studierenden und Absolventen. Die teilnehmenden Unternehmen hatten im Vorfeld der Messe Firmenprofile erstellt, die von den Mitarbeitern der Handwerkskammer vorgestellt und weitergegeben wurden. Acht Handwerksunternehmen nutzten die Gelegenheit, sich und ihre Angebote den Studierenden auf diese Weise vorzustellen. Das Spektrum der Angebote war breit gefächert und umfasste sowohl konkrete Berufseinstiegsmöglichkeiten, Praktikumsplätze, Abschluss- oder Semesterarbeiten oder auch Nebentätigkeiten.

Neben der Präsentation der Handwerksunternehmen machte die Handwerkskammer erfolgreich Werbung für ihre trialen Studiengänge. "Dieses Angebot möchten wir besonders den Studienumsteigern näher bringen, die für sich erkennen, dass sie ein reiner Hochschulstudiengang nicht ausfüllt. In den trialen Studiengängen Handwerksmanagement und Craft Design lässt sich Handwerk mit einem akademischen Abschluss kombinieren. Die Resonanz auf die Angebote war sehr gut und wir haben mit einigen interessierten Studierenden gute Gespräche geführt“, so Marthe Korbach vom Team Nachwuchsgewinnung der Handwerkskammer Hannover. (15.5.2018)



Kontakt:

Jan-Michael Hobelsberger
Nachfolgemoderator

Tel. (05 11) 3 48 59 - 61
Fax (05 11) 3 48 59 - 32
hobelsberger--at--hwk-hannover.de

Marthe Korbach
Beauftragte für Handwerk und Hochschule

Tel. (05 11) 5 45 62 29 - 53
Fax (05 11) 3 48 59 - 32
korbach--at--hwk-hannover.de